40 Jahre Bluespumpm – Fan-Blog zum Jubiläum

Infos, ergänzend zur Bluespumpm-Homepage www.bluespumpm.at – Diese Seit'n ist für alle Fans, die weiterhin "Bluespumpm pur" erleben woll'n!

40 Jahre – ein bisschen weise?

BP-logo- Feuer

Die Bluespumpm stellt an sich selbst hohe spielerische Ansprüche und eifert nicht anderen internationalen Rockgrößen nach, sondern wetteifert ganz im Gegenteil mit ihnen. Dennoch sind die „Jungs“ von der Bluespumpm bodenständig und fast schon verblüffend normal geblieben. Star-Allüren und Gezicke sind absolute Fremdwörter. Die Bühnenshow ist aufs Wesentliche reduziert, keine stylische Kostümierung, keine Effekte – braucht man nicht. Die Bluespumpm ist auf der Bühne mit Urgewalt präsent und versetzt augenblicklich ihre Zuhörerschar in gute Stimmung. Auch wenn ihre Musik zwischendurch mal ein wenig ins Besinnliche und Erzählerische abgleitet, ist die ursprüngliche Kraft dahinter zu spüren, die in echter Blues Rock Manier „fetzt“, antreibt (der Name „Pumpm“ kann auch auf dieses typische „Pumpen“ im Blues bezogen werden) und das Publikum zum Grooven bringt.

Vielleicht ist gerade das das Faszinierende an der Bluespumpm: diese geniale Mischung aus feinfühliger Musikalität, natürlicher Wildheit und musikalisch-technischer Brillanz und Vielfalt.

Die Band hat ihre Wurzeln im mystischen und urspünglichen Waldviertel, ist durch die bedächtige, lebenskluge Waldviertler Mentalität mitgeprägt. Altersreife? Jein, kann man daher sagen. Die Bluespumpm hätte ohne Witz und Lebensweisheit nicht so lange und so erfolgreich überlebt. Aber natürlich kommt jetzt auch noch ein gerüttelt Maß an Lebenserfahrung hinzu, wie’s halt so ist!

Wenn es aber um menschliche Qualitäten geht und dass diese auf das Tun abfärben – nun, da ist man bei der Bluespumpm in besten Händen und das ist es owhl, auch, was die Fans als „gute Vibes“ so deutlich spüren. Weisheit wird von der Bluespumpm nicht durch belehrende Songetexte vermittelt – sie ist zu spüren. In menschlicher Unvollkommenheit sind alle, wie sie sind – aber wer eine feine Ader dafür hat, wird wahrnehmen, dass gerade diese Ehrlichkeit und Authentizität positive Wirkungen hat. So gesehen, eine gewisse Vorbildwirkung? Ja, wenn man’s so will. Doch die Bluespumpn lebt halt einfach den Blues, sie „ist der Blues“… Eine Vorbildwirkung ist vielleicht eine gute Nebenwirkung davon – hahaaa…! Damit kann man leben… 😉

Ein bisserl musikalische Weiseheit wird allerdings weitergegeben – Zappa hält mit seiner Musikpartnerin Judith Pechoc („The Wild Irish Lasses„) bereits seit Jahren Blues-Workshops für Schüler. Und seine „Zappa’s Time“ – eine 300 Folgen dauernde Radio-Sendung auf einem Privatsender ist vielen noch in Erinnerung. Die Aufzeichnungen können heute noch über die offizielle Bluespumpn-Seite nachgehört werden!

Die korrekte Antwort auf die obige Frage lautet:

Von wegen weise… 40 Jahre – und kein bisschen leise! Long live the Blues!

 

 

Advertisements